Home  |  Sitemap  | Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz

...ein starkes Team auf Ihrer Seite!

Mit einer Patientenverfügung können Sie bereits heute schriftlich festlegen, welche ärztlichen Maßnahmen in Krankheitssituationen, die zum Tode führen, nicht mehr oder doch noch erfolgen sollen. Voraussetzung ist allerdings ihre eigene Einwilligungsunfähigkeit, also in dieser speziellen Krankheitssituation nicht mehr in der Lage sind, selbstbestimmt eine Entscheidung zu treffen (zB Hirnschädigung oder Demenzerkrankung), § 1901a  BGB
Ihr dort niedergelegte Wille verbindlich und muss befolgt werden. So können Sie zum Beispiel bestimmen dass keine Verabreichung von lebenserhaltenden oder lebensverlängernden Medikamenten oder eine Wiederbelebung oder eine künstliche Beatmung und/oder Ernährung erfolgt
Natürlich kann die Patientenverfügung jederzeit formlos widerrufen werden.

Aktive Sterbehilfe, d.h. die gezielte Tötung eines Menschen ist auch mit dessen Einverständnis weiterhin in Deutschland gesetzlich verboten

Eine Beglaubigung der Patientenverfügung ist nicht erforderlich.