Home  |  Sitemap  | Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz

...ein starkes Team auf Ihrer Seite!

Informationen für Patienten

Als Rechtsanwältin betreue und vertrete ich deutschlandweit Patienten, die wegen eines Behandlungs- oder Aufklärungsfehlers gesundheitliche und weitere Schäden (Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden, ...) erlitten haben.

Dabei setzt die Vertretung eines Patienten ein hohes Maß an Akribie und medizinischem Sachverstand voraus.

Denn die Behandlungsakten und die Befunde müssen gesichtet und ausgewertet werden, um einen möglichst lückenlosen Ablauf - häufig an der Pinwand - zu rekonstruieren und daraus angreifbare Schwächen der Behandlung identifizieren zu können.

Das obige Bild demonstriert die minutiöse Rekonstruktion eines Falles, bei dem der Ehemann meiner Mandantin nach einer Herzoperation auf der Intensivstation einer deutschen Universitätsklinik verstarb. Da das Oberlandesgericht einen Behandlungs- oder Überwachungsfehler (= Befunderhebungsfehler) verneinte und darüber hinaus eine Überprüfung (Revision) ihres Urteils nicht zuließ, mußte beim Bundesgerichtshof eine sogenannte Nichtzulassungsbeschwerde eingelegt werden. Der BGH hat das Urteil des OLG aufgehobenen und dorthin zurückverwiesen. Nun muß das OLG unter Berücksichtigung der zutreffenden Ausführungen des BGH neu entscheiden. Dieses stattgebende BGH-Urteil, in dem vor allem auch auf unsere gutachterliche Würdigung der medizinischen Umstände hingewiesen wurde, wurde umgehend in den juristischen Fachzeitschriften, aber auch im Deutschen Ärzteblatt abgedruckt: